SPITZENSPORT RT DBB BBV BBV

Regensburg Baskets mit erstem Bayernliga Sieg

Die erste Herrenmannschaft der Regensburg Baskets konnte am Tag der Deutschen Einheit in Heroldsberg ihren ersten Sieg der Saison einfahren. Nach schwachem Auftakt waren die Domstädter insgesamt die bessere Mannschaft und gewannen verdient mit 65:70.

Nachdem der Saisonstart für die Domstädter in Neuötting misslang, stand das Team von Coach Muhammet Tatli am Mittwoch gegen Heroldsberg in der Bringschuld. Ein Sieg gegen die Mittelfranken musste her, damit die Regensburger nicht von Anfang an den Anschluss an die Tabellenspitze verlieren. Doch wie auch schon vergangenen Samstag in Neuötting kamen die Oberpfälzer schwach in die Partie. Die Gastgeber fanden die freien Dreierschützen und schossen gut aus der Distanz. Relativ schnell führten sie 21:11 gegen träge Regensburger. So konnte Tatli froh sein, dass es nur mit einem 16:21 Rückstand in die erste Viertelpause ging.

Im zweiten Spielabschnitt wirkten die Regensburger dann direkt wacher. Die defensive Aggresivität und die Entschlossenheit beim Rebound – am eigenen wie am gegnerischen Brett – verhalf den Baskets zu einem starken zweiten Viertel. Außerdem war der letztjährige Spielertrainer Thomas Mayer stark aufgelegt, mit zwei Dreiern in Folge brachte er sein Team fünf Punkte in Führung. Er und Güttler erzielten in Viertel zwei zusammen 18 Punkte. Hinzu kam in dieser Phase ein defensiv sehr konzentrierter und starker Johannes Heid und Rookie Samuel Weigel, der gemeinsam mit Thomas Mayer routiniert den Spielaufbau übernahm. Positiv fiel auch Neuverpflichtung Asmir Sofic auf, der viel Energie und Physis ins Spiel brachte. Mit einer 40:36 Führung ging es in die Pause.

Die Gäste aus Regensburg spielten in der zweiten Halbzeit cleverer. Zwar konnten sie die Führung nur auf einen fünf Punkte Vorsprung ausbauen, doch schafften sie es, dem Herlodsberger Topscorer Philipp Baumeister vier Fouls in sehr kurzer Zeit anzuhängen. Einzig die Freiwürfe waren in der zweiten Hälfte wirklich schwach. Die Regensburger scheiterten im Spiel insgesamt siebzehn Mal von der Linie. Da aber die Defensive funktionierte und Baumeister fünf Minuten vor Spielende sein fünftes Foul bekam, hatten die Gastgeber offensiv nicht mehr viel anzubieten. Dem ersten Sieg der Regensburg Baskets in der neuen Saison stand nun nichts mehr im Weg. Sie gewannen mit 70:65. Jetzt können sich Franz Vilsmeier, Nicolas Mötsch und Co. auf die ersten Heimspiele und hoffentlich auf weitere Siege freuen.

Für Regensburg spielten: Thomas Mayer (24 Punkte/3 Dreier), Samuel Weigel (10/1), Asmir Sofic (9), Theodor Güttler (9/1), Johannes Heid (8), Elias Weigel (5/1), Franz Vilsmeier (3), Markus Höß (2), Matthieu Tricot, Nicolas Mötsch, Tobias Joha und Felix Buder

 

 


Von: Webmaster Kategorie: Herren 18 04.10.2018 , 23.57 Uhr

Fanshop

Sponsoren