RT DBB BBV BBV

Oberpfalzderby zum Saisonabschluss

Die Saison der Bayernliga Mitte geht am kommenden Samstag für die Regensburg Baskets zu Ende. Beim Auswärtsspiel gegen den abstiegsbedrohten TV 1861 Amberg geht es für die Regensburger „nur“ noch um eine mögliche Aufbesserung der Tabellenposition. Momentan steht man auf dem fünften Rang und könnte mit einem Sieg und gleichzeitiger Niederlage der Schwandorfer noch auf den vierten Platz springen. Bei einer Niederlage wäre noch ein Abrutschen auf Platz sieben möglich.

Für die Gastgeber aus Amberg steht dabei deutlich mehr auf dem Spiel. Bei einer Niederlage und Siegen der Abstiegskonkurrenten könnte man noch absteigen. Es ist also mit einer hochmotivierten Amberger Mannschaft, angeführt von Ligatopscorer William Stockdale, zu rechnen. Dieser war im Hinspiel, das die Regensburger in eigener Halle für sich entscheiden konnten, nicht mit von der Partie und könnte die Regensburger vor einige Probleme stellen.

Das Spiel am Samstag um 19 Uhr in Amberg bildet den Abschluss einer turbulenten Saison für Regensburg. Mit sehr enttäuschenden Negativserien aber auch umso beeindruckenderen Siegesserien war die Saison alles andere als leicht zu meistern. Viele Verletzungen und Verhinderungen von Schlüsselspielern und die Integration einiger „Rückkehrer“ nach Weihnachten machten es teils schwierig für das Spielertrainer-Duo um Tom Mayer und Nicolas Mötsch das Maximum aus der Mannschaft herauszuholen. Dennoch konnte sich die Mannschaft auch immer wieder nach deutlichen Niederlagen rehabilitieren und letztendlich ein ordentliches letztes Drittel der Saison absolvieren und fünf der letzten sechs Spiele gewinnen. Am Wochenende soll nochmal ein letzter Sieg dazu kommen.


Von: Webmaster Kategorie: Herren 17 12.04.2018 , 07.44 Uhr

Fanshop

Sponsoren